Auftrag Atelier vom Wolf in der Säule

 

Was wir bieten

Das Atelier vom Wolf in der Säule bietet Ihnen eine sinnvolle Tätigkeit und verlässliche Beziehungen. Sie stärken bei uns Ihre Selbstwirksamkeit und werden mit einer individuellen Begleitung darin unterstützt, Ihre gestalterischen Projektziele zu erreichen. Besonders wichtig ist uns das aktive Pflegen der Gemeinschaft und der Kontakte untereinander.

Im Atelier vom Wolf in der Säule können Sie Ihre Handlungsfähigkeit stärken und Sie finden ein Übungsfeld für soziale und persönliche Kompetenzen. Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihrem individuellen Entwicklungsweg.

Handlungsfähigkeiten, die gestärkt werden können:
Initiative entwickeln, Handlungsplanung und -umsetzung, Lösungsstrategien entwickeln, Ausdauer und Motivation aufrechterhalten, etc.

Soziale Kompetenzen, die geübt werden können:
Kontakte und Beziehungen eingehen und pflegen, Konflikte austragen, Bedürfnisse benennen, Themen an- und besprechen, sich in einem angemessenen Mass in Gespräche eingeben, etc.

Persönliche Kompetenzen, die geübt werden können:
Selbständigkeit, Strukturen einhalten, Antriebregulierung, Affektregulierung, Impulskontrolle.

 

Im Atelier vom Wolf in der Säule arbeiten Sie an den Zielen, die Sie sich selber setzen und Sie stärken und erweitern Ihre Ressourcen und Fähigkeiten. Im Vordergrund stehen Ihre persönlichen Projekte und Ihr gestalterisches Tun.                                                          

 

Was wir tun

Mit unserem Angebot im Atelier vom Wolf in der Säule wirken wir sozialer Isolation und Strukturlosigkeit entgegen und vermitteln den Teilnehmenden eine identitätsstiftende Tätigkeit. Wir binden sie ein, bieten verlässliche Beziehungen und bauen auf ihre Fähigkeiten und Ressourcen. Durch Sinnhaftigkeit, Zugehörigkeit, Kontakte, Identität und Struktur verbessert sich ihre Lebensqualität, ihr Selbstwertgefühl und oft kann das zu einer Stabilisierung ihrer gesundheitlichen Situation beitragen.

Wir bieten im Atelier vom Wolf in der Säule einen geschützten Rahmen ohne Leistungsdruck, jedoch mit klarem Realitätsbezug. Wir fördern und fordern einen respektvollen, sorgfältigen und wertschätzenden Umgang als Kultur und gestalten die Atmosphäre ansprechend, inspirierend und ungezwungen. Im Zentrum stehen das Tun, die Gemeinschaft und die Kunst. Dafür stellen wir ein entsprechendes Angebot und eine ansprechende Infrastruktur zur Verfügung.

Wir erarbeiten mit den Teilnehmenden individuelle Ziele, leiten daraus Massnahmen ab und erarbeiten gemeinsam Strategien. Wir tauschen uns im Fachteam über unsere Beobachtungen, Einschätzungen und Interventionen aus und reflektieren gemeinsam die Entwicklungsverläufe der Teilnehmenden. In akuten Krisen intervenieren wir professionell und kompetent. Zentral sind für uns Fachlichkeit und Professionalität.

Wir unterstützen die Teilnehmenden in Ihrer Fähigkeit aktiv zu sein und fördern die Entwicklung ihres gestalterischen Tuns:

  • Wir unterstützen, fordern und fördern Aktivität und Handlung
  • Wir ermöglichen und unterstützen positive Erfahrungen und den Erfahrungsaustausch
  • Wir entdecken und aktivieren Ressourcen und machen diese erlebbar, nutzbar und zugänglich
  • Wir fördern, ermöglichen, ermutigen, erweitern und inspirieren gestalterisches Tun

Wir fördern die Gemeinschaft und unterstützen die soziale Teilhabe:

  • Wir bieten verlässliche und tragfähige Beziehungen. Zentral sind dabei vertrauensbildende Massnahmen, Berechenbarkeit, Empathie und Professionalität
  • Wir ermöglichen, fördern und unterstützen soziale Kontakte
  • Wir fördern und fordern gegenseitige Akzeptanz und wirken selbstwertstabilisierend
  • Wir unterstützen das Gruppengeschehen und die sozialen Interaktionen und helfen Konflikte zu bearbeiten

 

Wie wir sind

Wir treten unseren Teilnehmenden mit Respekt, Wertschätzung und Offenheit gegenüber und zeigen echtes Interesse und Empathie. Wir bringen unser Engagement und Herzblut ein und erleben unsere Aufgabe als sinnstiftend und wertvoll. Wir erkennen und benennen die Ressourcen und Fähigkeiten der Teilnehmenden und akzeptieren ihre Schwächen und Defizite. Es ist uns wichtig, Grenzen zu setzen und Grenzen zu akzeptieren. Mit Professionalität und Fachkompetenz gestalten wir die Beziehungen bewusst und sorgfältig mit einem klaren Rollenbewusstsein.